Rücken, die Zweite

Der Rinderrücken ist der wohl bekannteste Teil des Rindes und beinhaltet die bekanntesten Steakzuschnitte. Der Rücken unterteilt sich hierbei in mehrere Teilbereiche. Im vorderen Teil des Rückens verbergen sich die Rib-Eye Steaks, gefolgt von den Rumsteaks – bis man hinten an der Hüfte ankommt. Im unteren hinteren Bereich verbirgt sich das Rinderfilet. Schneiden wir keine klassischen Steaks sondern Big Cuts, erhalten Tomahawk Steaks, Prime Rib Steaks, T-Bone Steaks und Porterhouse Steaks. Hierbei verbleiben die Knochen am Fleisch und lassen sehr schön auf die ursprüngliche Größe des Rindes schließen. Du siehst – wenn wir Big Cuts zuschneiden kann es also keine Rib-Eye / Rumpsteaks und keine Filet Steaks geben…man kann eben nicht alles haben :)
Aus diesem Teil des Rückens schneiden wir unsere Rumsteaks zu. Entscheiden wir uns für Big Cuts, finden wir hier unsere T-Bone Steaks.
Rinderkopf Nacken Hochrippe Schulter Rinderbrust Rücken die Zweite Querrippe Bauchlappen Rücken die Erste Filet Innereien Hüfte Kugel/Nuss Oberschale/Unterschale Waden/Beine Waden/Beine Waden/Beine Waden/Beine

Rücken, die Zweite

Der Rinderrücken ist der wohl bekannteste Teil des Rindes und beinhaltet die bekanntesten Steakzuschnitte. Der Rücken unterteilt sich hierbei in mehrere Teilbereiche. Im vorderen Teil des Rückens verbergen sich die Rib-Eye Steaks, gefolgt von den Rumsteaks – bis man hinten an der Hüfte ankommt. Im unteren hinteren Bereich verbirgt sich das Rinderfilet. Schneiden wir keine klassischen Steaks sondern Big Cuts, erhalten Tomahawk Steaks, Prime Rib Steaks, T-Bone Steaks und Porterhouse Steaks. Hierbei verbleiben die Knochen am Fleisch und lassen sehr schön auf die ursprüngliche Größe des Rindes schließen. Du siehst – wenn wir Big Cuts zuschneiden kann es also keine Rib-Eye / Rumpsteaks und keine Filet Steaks geben…man kann eben nicht alles haben :)
Aus diesem Teil des Rückens schneiden wir unsere Rumsteaks zu. Entscheiden wir uns für Big Cuts, finden wir hier unsere T-Bone Steaks.
Bauchlappen Hochrippe Hüfte Innereien Kugel/Nuss Nacken Oberschale/Unterschale Querrippe Rinderbrust Rinderkopf Rücken die Zweite Schulter Waden/Beine Waden/Beine Waden/Beine Waden/Beine Filet Rücken die Erste

Rücken, die Zweite

Der Rinderrücken ist der wohl bekannteste Teil des Rindes und beinhaltet die bekanntesten Steakzuschnitte. Der Rücken unterteilt sich hierbei in mehrere Teilbereiche. Im vorderen Teil des Rückens verbergen sich die Rib-Eye Steaks, gefolgt von den Rumsteaks – bis man hinten an der Hüfte ankommt. Im unteren hinteren Bereich verbirgt sich das Rinderfilet. Schneiden wir keine klassischen Steaks sondern Big Cuts, erhalten Tomahawk Steaks, Prime Rib Steaks, T-Bone Steaks und Porterhouse Steaks. Hierbei verbleiben die Knochen am Fleisch und lassen sehr schön auf die ursprüngliche Größe des Rindes schließen. Du siehst – wenn wir Big Cuts zuschneiden kann es also keine Rib-Eye / Rumpsteaks und keine Filet Steaks geben…man kann eben nicht alles haben :)
Aus diesem Teil des Rückens schneiden wir unsere Rumsteaks zu. Entscheiden wir uns für Big Cuts, finden wir hier unsere T-Bone Steaks.
Bauchlappen Filet Hochrippe Hüfte Innereien Kugel/Nuss Nacken Oberschale/Unterschale Querrippe Rinderbrust Rinderkopf Rücken die Erste Rücken die Zweite Schulter Waden/Beine Waden/Beine Waden/Beine Waden/Beine
Leergefuttert - bald wieder verfügbar
Leergefuttert - bald wieder verfügbar
Leergefuttert - bald wieder verfügbar